Vidampark Budapest

Einer der eigentümlichsten Freizeitparks den ich bislang besucht habe war der Vidampark in Budapest. Ich hatte das Glück, ihn 2012 zu besuchen, bevor er ein Jahr später in Verbindung mit dem Zoo, aber ohne viele der Fahrbetriebe, neu eröffnet wurde. Als ich in Budapest war, war der Park noch ein reiner Freizeitpark und da sehr viele der vorhandenen Attraktionen sehr alt waren, hatte ich das Gefühl, in einem Museum für Freizeitparkattraktionen zu sein. Das hat dem Spaß des Besuchs eher zugetragen, denn ehrlich gesagt sind mir zu schnelle und turbulente Fahrbetriebe nicht geheuer. Ich mag es langsamer. Absolut faszinierend war zum Beispiel das uralte Karussell, welches man links vom Eingang in einer speziellen Halle besuchen konnte. Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Karussell führt die Fahrgäste auf eine Zeitreise in der alles noch aufregend langsam und mechanisch war. Wenn man auf einem der handbemalten Pferde sitzt, oder in einer der schön dekorierten Kutschen, fühlt man sich gleichzeitig jung, ob des Fahrspaßes, und alt, weil so viel Zeit vergangen ist, seit dieses Karussell gebaut wurde.

2

 

 

Ein weiteres Highlight des Parks ist eine Achterbahn aus Holz. Das hatte ich bislang noch nirgendwo gesehen und ich war sehr überrascht, wie hoch es auf ihr hinausging und wie schnell man die Piste herunter rasen konnte. Alle Geräusche, und ein vielleicht imaginäres leichtes Zittern der Holzkonstruktion, haben den Reiz der Fahrt erhöht und selbst kleine Kinder durften auf dieser Achterbahn fahren. Zum Glück war es nicht sehr voll als ich den Park besucht habe und so war es sehr einfach, Fahrten die einem gefallen haben zu wiederholen. Die Holzachterbahn habe ich insgesamt dreimal besucht.

 

Sehr traditionell fand ich auch eine Attraktion, in der die Geschichte Ungarns mit beweglichen Schaubildern erzählt wurde. Man setzte sich in einen Wagen und wurde langsam durch die sich in einem Gebäude befindliche Strecke gefahren, an der links und rechts historische Szenen aus der Geschichte auftauchten. Nicht, das ich viel über die Geschichte Ungarns wusste oder mir die Bilder erklären konnte, aber die Idee, Geschichte und Freizeitparkattraktion zu verbinden fand ich sehr gelungen.

 

Ganz klassisch war auch das Spiegellabyrinth, in dem man den Ausgang finden musste. Leider hatten vorherige Besucher viele Schmutzhände auf den Spiegeln hinterlassen, oder die letzte Säuberung lag sehr lange zurück. Auf jeden Fall wäre es schöner und schwieriger gewesen, wenn alle Oberflächen blitzblank gewesen wären. Aber wir hatten auch so unseren Spaß. Weitere Attraktionen waren:

  • eine Bahn bei der man in ca. 20 Metern Höhe Kreise dreht
  • ein Fahrbetrieb mit Wasser
  • eine kleines Riesenrad für Kinder
  • eine Geisterbahn

moderne Attraktionen wie HipHop oder Top Spin

Central Park New York

Nicht nur in Deutschland sind Parks beliebte Ruheoasen für gestresste Großstadtmenschen. Einer der berühmtesten Parks der Welt liegt in einer der populärsten Metropolen der Welt: der Central Park in New York. Als Schauplatz zahlreicher Spielfilme und als grüne Lunge einer Stadt, die niemals schläft, gehört der Central Park zu den bekanntesten Parks der Welt und steht für alles, was einen Park ausmacht. 1859 wurde der Park als Landschaftspark geplant und 14 Jahre später fertig gestellt. Die Idee, inmitten einer Großstadt eine Grünzone einzurichten, ist eine der Grundideen der heutigen Stadtparks und eine Erfindung, die man nicht laut genug loben kann.

 

Ich möchte nicht wissen wie viele Stadtbewohner, nicht nur in New York, Stunden und Tage ihres Lebens in einem Stadtpark verbracht haben. Ich erinnere mich noch bestens an die heißen Sommertage in meiner Heimatstadt. Sobald die ersten Sonnenstrahlen zu sehen waren, machte sich die halbe Stadt auf den Weg in den Stadtpark um dort auf Decken, in Ruderbooten oder spielend die Sommertage zu verbringen. Genauso geht es im Central Park zu, sobald das Wetter es erlaubt. Plötzlich gibt es keine Unterschiede mehr zwischen Bochum – Nordrhein Westfalen und der vielbesungenen Metropole der USA.

central-by-grandcanyon-freedotfr

Über eine Webseite, die Gutscheine anbietet, ähnlich wie der die ihr hier findet, habe ich sehr günstig eine geführte Wanderung durch den Central Park erstanden und dabei sehr viel über die Geschichte des Parks erfahren. Die Grundidee entstand aus dem Bedürfnis, den Einwohnern von New York einen Ort für die Freizeit anzubieten. Seit 1963 ist der Park als nationales historisches Wahrzeichen geschützt. Über die Jahrzehnte gab es viele Auseinandersetzungen über den Park und viele Geschäftsleute haben versucht, den so wertvollen Grund inmitten der Stadt zu bebauen. Zum Glück sind fast alle diese Versuche gescheitert und man kann auch heute noch den Park für unzählige Freizeitaktivitäten nutzen.

 

Legendär waren die Konzerte, die in den sechziger und siebziger Jahren im Park abgehalten wurden. Von Klassik bis Rock war hier schon so ziemlich alles zu hören. Aktuell besuchen unglaubliche 25 Millionen Menschen pro Jahr den Park und ein großes Team sorgt für Ordnung und Sauberkeit. Wer sich darüber informieren möchte, was man alles machen kann in diesem Park, findet hier die offizielle Webseite dafür.

 

Was für mich einen Park ausmacht, egal ob „Central“ oder „Stadt“, ist die Möglichkeit, sich gratis der Natur zu nähern und gemeinsam mit den Mitbürgern die schöne Jahreszeit zu genießen. In Zeiten, in denen immer mehr gebaut wird sind die grünen Oasen die letzten Erholungsflächen, lasst uns mithelfen sie zu erhalten und zu pflegen, damit alle noch lange Spaß an ihnen haben.

Die grüne Oase im Großstadtdschungel, kunstvoll angelegte Blumenbeete vor einem historischen Schloss, lachende Gesichter auf Achterbahnen, Eis schlecken, spazieren gehen, die Sonne genießen: Schon immer habe ich Parks aller Arten geliebt. Sie sind die Oase in einer grauen Betonwelt, sind der Rückzugsort unserer Moderne der uns von vergangenen Zeiten träumen lässt. In diesem Blog stelle ich verschiedenste Parks in Deutschland und über Deutschland hinaus vor.

1

Bereits im alten Ägypten wurden Parks und Gärten angelegt und bis heute sind Menschen von Grünflächen, Blumenbeeten, Wegen, Teichen und Bäumen angezogen und nutzen sie in ihrer Freizeit als Erholungsort, Ausflugsziel oder für Freizeitaktivitäten wie Picknicks, Sport oder um sich mit Freunden zu treffen. Parks spielen eine ähnliche Rolle in vielen Kulturen und sind ein verbindendes Element zwischen verschiedenen Nationalitäten. In Deutschland wurden die ersten Parks erst außerhalb von Städten als Schlossparks oder Tiergärten angelegt. Im 18. Jahrhundert wurden mehr und mehr Parks in Städten als Erholungsgebiete angelegt. Aus diesen Volksgärten, Volksparks und Stadtparks entstanden dann wieder später auch Vergnügungsparks. Das satte Grün, die Spazierwege und Parkbänke haben eine eigene Anziehung und mittlerweile haben viele Städte den Wert ihrer Parks und Grünanlagen wieder erkannt und begonnen sie vermehrt zu nutzen. Seien es kulturelle Veranstaltungen, Sportveranstaltungen oder Erlebnispfade, es gibt etwas für Groß-und Klein sowie Jung und Alt.

 

Es gibt eine Vielzahl von Parks und Gärten, die wohl geläufigsten sind:

 

  • Bürgerparks
  • Freizeitparks
  • Kurparks
  • Nationalparks
  • Naturparks
  • Schlossparks
  • Sport Parks
  • Themen Parks
  • Vergnügungsparks
  • Volksgärten (Volksparks, Stadtparks, Stadtgärten)
  • Wildparks
  • Zoos (Tiergärten / Tierparks)

 

Deutschland hat eine Unmenge an unterschiedlichen herrlichen Parks zu bieten. Eine der besten Übersichten hat meiner Meinung nach diese Seite: http://www.germany.travel/de/staedte-kultur/schloesser-parks-gaerten/schloesser-parks-gaerten.html

Die Karte macht es leicht sich in verschiedenen Gegenden von Deutschland umzuschauen und die Filter ermöglichen eine gezielte Suche. Die Verwaltung von Parks, Schlossgärten, Stadtparks, usw. sind meistens Sache des Bundeslandes. Vergnügungsparks und Tierparks sind dahingegen oft privatisiert.

1

Einige der wohl berühmtesten Parks in Deutschland sind wohl der Englische Garten in München, der Tiergarten in Berlin oder auch Park Sanssouci in Potsdam. Mit einer reichen Auswahl an unterschiedlichen Parks und Gärten in Deutschland können wir uns glücklich schätzen immer einen grünen Rückzugsort um die Ecke zu haben. Ein paar der schönsten, außergewöhnlichsten, aufregendsten und historisch bedeutsamsten stelle ich hier vor. Viel Spaß beim Lesen!

Loading...
X