Der Phoenix Park in Dublin

Logischerweise findet man die üppigsten Parks oft dort, wo es viel regnet. Einer dieser bevorzugt gelegenen Parks ist zum Beispiel der Phoenix Park in Dublin. Da die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit in Dublin gefühlt höher liegt als irgendwo sonst ist es nicht verwunderlich, dass die grüne Lunge der Stadt so üppig und groß ist. Irrtümlich wurde er in einigen Berichten als der größte innerstädtische Park der Welt bezeichnet, aber sowohl in Birmingham als auch in London gibt es mit dem Sutton Park und dem Richmond Park noch größere Parkanlagen innerhalb von Stadtgebieten. Interessant, dass alle drei Spitzenreiter der Liste in Großbritannien zu finden sind.

Der Phoenix Park mit dem Wellington Monument

páirc an fhionnuisce
páirc an fhionnuisce

Die Iren nennen ihren Park „Páirc an Fhionnuisce“, wobei sich der Begriff „Fhionnuisce „ nicht auf die Gestalt des Phoenix bezieht, sondern „Klares Wasser“ bedeutet. Die Einwohner Dublins nutzen die über 800 Quadratkilometer Grünfläche als Erholungsoase. Nur drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt lädt der Phoenix Park dazu ein, entspannende Spaziergänge zu machen oder auf ganz unterschiedliche Arten Sport zu treiben. Egal ob Radfahren, Fußballspielen, Joggen oder Tai Chi, der Park bietet Platz für alle. Für die beliebten irischen Sportarten Kricket und Polo sind sogar speziell gefertigte Anlagen vorhanden. Der Park ist von einer insgesamt elf Kilometer langen Mauer umgeben.

Innerhalb des Parks liegt der Zoo Dublins, das insbesondere bei Touristen beliebte Wellington Monument, das aus einem großen Obelisken besteht, und das Papst Kreuz. Der irische Präsident hat ein Anwesen im Park ebenso wie der amerikanische Botschafter und die irische Polizei, die im Phoenix Park ihr Hauptquartier hat. Interessant ist auch die Tatsache, dass regelmäßig im Park kulturelle Veranstaltungen angeboten werden. Von Konzerten bis hin zu Autorennen werden viele unterschiedliche Events veranstaltet. Das im Park heimische Dammwild lässt sich davon jedoch nicht stören. Oft kann man es beim Weiden auf den Grünflächen beobachten. Im angebotenen Shuttlebus kann man sich einfach und mühelos durch den Park fortbewegen.